• Messe Wien

Gedruckter Höhenflug

Die kleine Wiener Spezialwerkstatt „Modell-Hubschrauber.at“ genießt in der Modellbauwelt internationales Renommee. Was 3D-Druck damit zu tun hat. 

 

©Modell-Hubschrauber.at
In Zeiten von Corona widmen sich auch die Profis ihrem Hobby. Im Bild zu sehen Alexander Koppensteiner, Techniker bei Modell-Hubschrauber.at am perfektionieren seines Lieblingsmodellhubschraubers. 


Manchmal seien schon ganz skurrile Anfragen dabei. Wilfried Zelenys Kunden kennen bei ihren Wünschen nach Spezialbauteilen fast keine Grenzen. Aber das ist auch gut so, denn Bauer von Modellhubschraubern sind bekannt für ihre Liebe zum Detail. „Jedes Sonderteil ist eine Maßanfertigung und dafür braucht es Fachwissen“, erzählt der Inhaber der Werkstätte „Modell-Hubschrauber.at“. Fachwissen und auch eine gewisse Offenheit gegenüber neuen Technologien. Seit 1,5 Jahren setzt die Modellhubschrauber-Werkstatt im 12ten Wiener Gemeindebezirk auch auf gedruckte Bauteile. Die Wiener können damit nicht nur unabhängiger, sondern auch schneller reagieren. 
 

Beratung im Designprozess

Wie sehr mittlerweile der 3D-Druck das Geschäft der Wiener bestimmt, zeigen ihre Zahlen. Fast ein Viertel ihres Umsatzes machen die Wiener mit gedruckten Sonderanfertigungen. Tendenz steigend. „Das reicht von einem Männchen mit Sonnenbrille bis zu einer eigens designten Seilwinde“, berichtet Zeleny. Dabei drucken die Modellbauer nicht nur im Kundenauftrag, sondern beraten ihre Klienten auch schon während der Bauteilentwicklung im CAD-Programm. Und genau hier kommt ihnen ihre jahrelange Erfahrung im Modellbau zu Gute. „Denn auch mit Sonderbauteilen muss die Flugtüchtigkeit gewährleistet sein“, so Zeleny. Übrigens: Da dieser Geschäftszweig so rasant wächst, bieten die Wiener mittlerweile auch Drucker und das zugehörige Filament zum Kauf an. 
 

3D-Druck wächst rasant

Die Möglichkeit Bauteile zu drucken und ein Lager mit über 19.000 Bauteilen sorgen also dafür, dass die Wiener europaweite zu einer der besten Anlaufstellen für Modellhubschrauberbauer geworden sind. Bis zu 200 Pakete täglich verschicken die Wiener derzeit an ihre in Europa verstreuten Kunden, die sich aktuell mehr ihrem Hobby widmen. Aber nicht nur ihre Kunden haben nun Zeit für das Hobby, auch die Spezialisten selber basteln mit Eifer an ihren neuesten Projekten, wie im Bild erkennbar.

 

Mehr Infos unter: www.modell-hubschrauber.at