• 24.-27. Oktober 2019
  • Messe Wien

Aktuelle Pressemitteilung

Modellbau-Messe 2019 in der Messe Wien

Ein Paradies für Modelleisenbahnfreunde

WIEN (2. Oktober 2019). – Für Freunde und Fans von Modelleisenbahnen hat das Paradies in diesem Jahr, zumindest in der Zeit vom 24. bis 27. Oktober, eine ganz bestimmte Adresse, nämlich Messeplatz 1, 1020 Wien - also die Messe Wien. Markennamen wie Viessmann, Märklin, Carson, Tamiya oder Herpa und Roco klingen in den Ohren von Modelleisenbahnern nun einmal wie Musik. An den vier Tagen rund um den Nationalfeiertag setzt sich, wie alle Jahre, die  Modellbau-Messe  in Szene. In den Hallen B und C werden wieder die Hersteller und Anbieter von Modelleisenbahnen und entsprechendem Zubehör angesiedelt sein und ihre Neuheiten und aktuellen Kollektionen präsentieren.

Doch nicht nur diese. Auf der Modellbau-Messe werden auch wieder zahlreiche Modelleisenbahn-Clubs ihre Anlagen zeigen und den großen und kleinen Besuchern die faszinierenden Miniaturwelten raffiniert gebauter Modelleisenbahn-Anlagen vorführen.

Jede Station ein Highlight

So wird an den Ständen B0111 und C0403 die Arge Modellbahn zu finden sein. Ihre H0-Anlage befahren Züge aus verschiedenen europäischen Ländern. Außerdem gibt es bei der ARGE Modellbahn eine N-Anlage nach amerikanischem Vorbild zu sehen sowie eine Ilm-Anlage mit Zügen der „Salzkammergut-Lokalbahn“.

Die Sektion Berlin-Brandenburg des Vereins Furka-Bergstrecke (Stand B0605) gastiert zum zweiten Mal seit 2016 auf der Modellbau-Messe. Sie wird ihr Modellbauprojekt „Historische Torfgewinnung“ im Maßstab 1:32 präsentieren. Aufgrund des nach 1945 herrschenden Mangels an Heizmaterialien war der Torfabbau wieder aufgelebt. Und eine Torfbahn beförderte den Rohstoff vom Torfstich zum Torfwerk.

Mit der Anlage St. Martin im Rheintal wird die Migl Modellbahn IG Linz (Stand B0210) zur Modellbau-Messe kommen. Dabei handelt es sich um eine freelance Schmalspuranlage im Maßstab 1:87 in HOe. Freelance bedeutet, es gibt kein konkretes Vorbild, die Anlage erzählt aber eine eigene Geschichte.

Der Voemec - Verband Österreichischer Modell-Eisenbahn-Clubs (Stand B0109) ist dieses Jahr mit einer brandneuen Anlage und seinem Modellbahn Service Point vertreten. Des Weiteren bietet der Verband Anlagenworkshops zum Thema „Was ist Digital?“, Hilfe für Wiedereinsteiger und Beratung bei Verlassenschaften an.

Paul Schraepen - Spur 0 USA  (Stand B0410) kommt zum zweiten Mal seit 2017 in die Messe Wien. Die Spur 0 Anlage ist eine Landschaft in Pennsylvania, USA, um 1950 nachgebildet, als der Dampfbetrieb noch weit verbreitet war. Die Modell-Loks sind aus Messing mit DCC und haben Phoenix Sound. Die Güterwaggons weisen Alterungsspuren auf, die Personenwaggons sind beleuchtet und mit Inneneinrichtung und Figuren ausgestattet. Zu sehen werden auch sein: Spur 1 DB (23 m lang), Spur 1 Big Boy Anlage (27 m lang), Spur H0 Cheyenne (25 m lang) und Spur 0 Santa Fe (30 m lang).

Ebenfalls zum zweiten Mal (seit 2018) wird Model4rail (Stand C0105) zur Modellbau-Messe kommen und gleich zwei Anlagen präsentieren. Für die Anlage der Barchbergbahn, die auf dem Vorbild der Zahnradbahn auf den Schafberg basiert, gewann Model4rail auf der Ontraxs in den Niederlanden im Vorjahr den 1. Preis. Die zweite Anlage ist eine Märklin Anlage namens Fredsteyn.

Mit einer Neuheit wartet Gerd Otto - Otto Scrap Design (Stand (B0610) auf: Die Anlage im Maßstab 1:87 zeigt ein Stahlwerk mit allen Abläufen der Roheisengewinnung, Weiterverarbeitung zu Stahl und die Entstehung der Halbzeuge. Auf der Dioramenschau ist auch viel Schrott zu sehen, soll heißen: Industrieschrott, Industrieabbruch und Schrottverladung. Das Ganze versehen mit Showeffekten.

Die IGUSA (Stand B0209) wird eine Anlage zeigen, deren Mittelpunkt ein großes Bahnbetriebswerk bildet. Die US-Modellbahn wird mit Vorbildern entsprechenden, bis zu acht Meter langen Garnituren befahren. Die Loks haben Dampffunktion und sind mit originalgetreuem Sound unterwegs.

Unter Echtdampf: Eisenbahnmuseum Strasshof

Beim Eisenbahnmuseum Strasshof (Stand C0502), das zum zweiten Mal seit 2018 ausstellt, fährt der Zug unter echtem Dampf ab. Auf der 400 Quadratmeter großen Anlage können kleine und große Fans Lokomotiven und Waggons im originalen Ambiente erleben, außerdem eine Gartenbahn zum Mitfahren. Das weitum bekannte Eisenbahnmuseum Strasshof „Das Heizhaus“ wurde 1984 im Bereich der früheren Zugförderungsstelle eingerichtet, die bis 1978 in Betrieb war.

Zum 5. Mal auf der Modellbau-Messe: Sonderschau Vienna Train

Die beliebte und international erfolgreiche Sonderschau für Modellbahn-Kleinserien wird auf der Modellbau-Messe bereits zum fünften Mal zu sehen sein. Auf einer Fläche von 1.900 Quadratmetern werden neben einzigartigen Modellbahn-Kleinserien auch hochwertige Unikate sowie entsprechendes Zubehör gezeigt. Sie werden meist von Hand in Messing oder anderen Metallen gefertigt, präzise gelötet und aufwendig lackiert und beschriftet. Die Qualität der Modelle ist so hoch, dass sie als Sammlermodelle äußerst begehrt sind.

 

Öffnungszeiten & Tickets

Die Modellbau-Messe in der Messe Wien ist von Donnerstag, 24., bis Samstag, 26.10, von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag 27.10., bis 17 Uhr geöffnet. Tickets sind online auf der Website erhältlich. Die Kosten liegen bei 10 € im Vorverkauf und 14 € an der Messekasse vor Ort. Die Modellbau-Messe, die Ideenwelt und die Custom Wheels Vienna können mit einem einzigen Ticket besucht werden. Vom 23.  bis 26. Oktober findet in der Halle A der Messe Wien die Lebenslust, Wiens einzigartiger Seniorenclub, statt - hier ist der Eintritt frei.

*) Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.

Mehr Infos und Tickets unter www.modell-bau.at 

Vorherige Pressemitteilungen

Modellbau-Messe 2019 in der Messe Wien

WIEN (19. September 2019). – Neben den vielen Stationen zum Bestaunen und Mitmachen auf der Modellbau-Messe Wien ist auch die Spielewelt ein Fixpunkt geworden. Von 24. bis 27.Oktober gastiert diese in der Messe Wien inmitten der diversen Miniaturwelten. Von Spiele-Klassikern im neuen Kleid bis hin zu brandaktuellen Erscheinungen, Preisträgern und Experimentierkästen: All diese können auf der Modellbau-Messe ausgiebig getestet und gekauft werden. Damit sind die ersten Weihnachtsgeschenke schon gesichert! 

Voll „abgefahren“: Alles rund um Autos & noch viel mehr

WIEN (6. September 2019). – Rund um den Nationalfeiertag, von 24. bis 27. Oktober, dreht sich in der Messe Wien wieder alles rund um Autos, Eisenbahnen, Boote und Flieger samt Zubehör. Natürlich in Miniaturformat, denn die Modellbau-Messe Wien wartet wieder mit einem Mega-Programm für Hardcore-Fans, Quereinsteiger und Familien auf. Für jede Menge Highlights sorgt heuer wieder das Thema Auto – in klein und groß. Wer beim Beobachten des RC-Weltmeisters im großen Finale Gusto bekommt, kann nebenan selbst ein paar Runden drehen.

 

Reed Exhibitions Österreich ist eine Tochter des in London ansässigen Reed Exhibitions Konzerns (RELX-Group), der als einer der weltweiten Marktführer im Messe- und Veranstaltungsgeschäft in mehr als 40 Ländern tätig ist. Zur österreichischen Firmengruppe gehören Reed Exhibitions Messe Salzburg, Reed Exhibitions Messe Wien, Exklusivbetreiber der Messe Wien, und STANDout, eines der Top 20 europäischer Messebau-Unternehmen. Reed Exhibitions Österreich ist mit ~370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Salzburg, Wien, Linz, Wels und Düsseldorf tätig.

Wir verbinden Menschen mit Kontakten, Wissen und Emotionen.